Ihr Firmenlogo

 

Telefon  0 27 61 / 13 17     
info@ergotherapie-olpe.com     

Was ist eigentlich Ergotherapie ?

Psychiatrie

Ergotherapie in der Psychiatrie behandelt Patienten jeden Alters mit psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen sowie mit Suchterkrankungen.

Typische Krankheitsbilder sind z.B. psychische Störungen im Kinder- und Jugendalter, neurotische Störungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Depressionen, Schizophrenien, schizotype und wahnhafte Störungen, Essstörungen, affektive Störungen, dementielle Syndrome, hirnorganisches Psychosyndrom, Suchtproblematiken.

Die grundsätzlichen Ziele sind die Entwicklung, Verbesserung und der Erhalt von:
  • Psychischen Grundleistungsfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit bei der Tagesstrukturierung
  • Körperwahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • Realitätsbezogenheit von Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Situationsgerechtem Verhalten, sozio-emotionalen Kompetenzen und Interaktionsfähigkeit
  • Kognitiven Funktionen
  • Psychischer Stabilität und Selbstvertrauen
  • Eigenständiger Lebensführung und Grundarbeitsfähigkeit
Folgende  Behandlungsansätze werden angewendet:
  • Kompetenzzentrierte Methode bedeutet, dass der Klient ausgewählte Techniken und Tätigkeiten ausführt, um verlorengegangene oder nicht vorhandene Fähigkeiten zu erlernen oder zu üben.
  • Bei der ausdruckszentrierten Methode wird der Klient über kreativ zu gestaltende Angebote zu einer Auseinandersetzung mit seinen Gefühlen und Wünschen angeregt.

 Anwendungsgebiete genau erklärt: