Ihr Firmenlogo

 

Telefon  0 27 61 / 13 17     
info@ergotherapie-olpe.com     

Behandlungskonzepte

Bobath und das funktionelle Alltagstraining (FAT)

Das Bobath-Konzept ist ein neurophysiologisches Behandlungsverfahren.
 
Es ist eine wesentliche Grundlage für die ergotherapeutische Behandlung bei Klienten mit zerebral bedingten Bewegungs- und Handlungseinschränkungen.
 
Das Ziel ist, die größtmögliche Selbständigkeit im persönlichen Alltag und Beruf zu erreichen über die Anbahnung und das Wiedererlernen von Bewegungen und Funktionen.
 
Das funktionelle Alltagstraining FAT basiert auf dem Bobath-Konzept, Elemente von Affolter, Perfetti und dem kanadischen Modell der Betätigungsperfomanz CMOP fließen mit ein.

Hierbei geht es darum, Voraussetzungen zu schaffen um normale Bewegungen zu ermöglichen mit Hilfe des Einsatzes von Alltagsgegenständen wie Bällen, Bechern, Kissen, Pinseln, Besenstielen usw..

Bewegungen im Alltag sind zweckorientiert und dienen einer zielgerichteten Handlung. Die Motivation zur Bewegung ist dabei ein wichtiger Aspekt.

Das FAT nutzt diese Erkenntnisse um durch den automatisierten, zielgerichteten, zweckorientierten und ökonomischen Bewegungseinsatz zu einer Verbesserung der alltäglichen Lebenssituation zu gelangen.